KNX

KNX ist ein offener Feldbus-Standard für die Haus- und Gebäudeautomatisierung zum Datenaustausch zwischen KNX Geräten, wie zum Beispiel: Sensoren, Aktoren, Steuer- und Regelgeräten, Bedien- und Beobachtungsgeräten. Die Geräte unterschiedlicher Hersteller können dabei uneingeschränkt miteinander in einem System eingesetzt werden, sofern sie die entsprechende Zertifizierung durch die KNX Association besitzen.

Der KNX/EIB Transceiver E981.03 ist ein leistungsfähiger integrierter Baustein für die Vernetzung von Komponenten der Gebäudeautomatisierung. Das Übertragungsmedium ist eine verdrillte Zweidrahtleitung. Als Schnittstelle zum Mikrokontroller steht eine UART Schnittstelle zum Datenaustausch mit einer Datenrate von bis zu 115 kbit/s zur Verfügung. Diese kann  optional mit CRC abgesichert werden . Über die UART oder alternativ über eine integrierte SPI Schnittstelle können zusätzliche Features konfiguriert bzw. Diagnosefunktionen realisiert werden. Der Baustein hat die Konformitätstests gemäß KNX TP1-256 Spezifikation v2.0 vol. 4 und EIBA AN 149 bestanden und ist von der KNX Association zertifiziert. Des Weiteren stellt der E981.03 eine Versorgung mit 3,3 oder 5V  und eine 20V Versorgung zur Verfügung.  Die 3,3V bzw. 5V Versorgung ist DC/DC gewandelt und mit bis zu 70mA belastbar. Die  20V Versorgung ist mit bis zu 20mA belastbar.

Der Flyer zum KNX Transceiver E981.03 zeigt ein Applikationsbeispiel, verschiedene Entwicklungswerkzeuge und den kosteneffizienten Einsatz. Der KNX Flyer ist hier verfügbar.

E981.03 - KNX Transceiver
New, Innovative and System Cost Efficient
Download (PDF | 1,5 MB)